Kranichsteiner Literaturförderpreis 2018

 

 

 

Kranichsteiner Literaturförderpreis 2018

Der vom Deutschen Literaturfonds vergebene Kranichsteiner Literaturförderpreis ging in diesem Jahr an die 1988 in Basel geborene Gianna Molinari. Sie wird für einen noch unveröffentlichten Text mit dem Titel "Hinter der Hecke die Welt" ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Um den Förderpreis bewarben sich in einer öffentlichen Lesung in der Eleonorenschule in Darmstadt auch Leander Steinkopf, (geb. 1985 in Seeheim-Jugenheim) und Karosh Taha (geb. 1987 in Zaxo/Nordirak).

Der Jury gehörten Bettina Fischer, Wilfried F. Schoeller und Christine Wahl an.

Der mit 1.000 Euro dotierte Preis der Schülerjury wurde Leander Steinkopf für seinen Text „Geschichte meines Autos“ zugesprochen.

Beide Preise wurden am 16. November um 19 Uhr im Literaturhaus in Darmstadt überreicht.

      Leander Steinkopf (Foto © Andreas Hassiepen)      Karosh Taha (Foto © Havin Al-Sindy)

Bildnachweis (v.l.n.r.):

Gianna Molinari (Foto © Christoph Oeschger)
Leander Steinkopf (Foto © Peter-Andreas Hassiepen)
Karosh Taha (Foto © Havin Al-Sindy)

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung