Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien 2021

15.4.2021
in Aktuelle Informationen

Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien 2021 an Ayşe Bosse, Franz Orghandl, Sarah Jäger und Verena Keßler

Die 2021 erstmals vergebenen Kranichsteiner Kinderliteratur-Stipendien gehen an Ayşe Bosse für das Buch Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich! (Carlsen Verlag) und an Franz Orghandl für das Buch Der Katze ist es ganz egal (Klett Kinderbuch).

Die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2021 erhalten Sarah Jäger für das ihr Debüt Nach vorn, nach Süden (Rowohlt rotfuchs) und Verena Keßler für ihren ersten Roman Die Gespenster von Demmin (Hanser Berlin). 

Der Jury gehören an: Christine Knödler (Freie Journalistin), Ralf Schweikart (Vorsitzender des Arbeitskreises für Jugendliteratur) und Prof. Dr. Karin Vach (Vorsitzende der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis).

Bei den Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Deutschen Literaturfonds mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur.

Da die traditionelle Übergabe zur Leipziger Buchmesse dieses Jahr nicht stattfinden kann, porträtiert ein 53-minütiges Video die ausgezeichneten Autorinnen: Im Gespräch mit je einem Jurymitglied erzählen sie von ihrer Arbeit und lesen aus ihren ausgezeichneten Werken.

Ausführliche Informationen zu den Stipendiatinnen und den Stipendien finden Sie auf der Seite der Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien