Kontakt FAQ

Ergebnisse der Kuratoriumssitzung vom 31. Oktober und 1. November 2021

10.11.2021
Stipendien

Ergebnisse der Kuratoriumssitzung vom 31. Oktober
und 1. November 2021

Folgende Autorinnen und Autoren erhalten ein Werkstipendium: María Cecila Barbetta (Berlin) für einen Roman, Juliane Breinl-Tudor (München) für einen Jugendroman, Jan Peter Bremer (Berlin) für einen Roman, Carolin Callies (Ladenburg) für einen Gedichtband, Franz Friedrich (Berlin) für einen Roman, Mareike Krügel (Rabenkirchen-Faulück) für einen Kinderroman, Jan Kuhlbrodt (Leipzig) für einen Roman, Thomas Lehr (Berlin) für einen Roman, Gianna Molinari (Zürich) für einen Roman, Selim Özdogan (Köln) für einen Roman, Jana Scheerer (Berlin) für einen Roman, Dita Zipfel (Berlin) für ein Kinderbuch.

Die Stipendien haben eine Laufzeit von vier bis zwölf Monaten und sind mit monatlich 3.000 Euro dotiert.

Projektförderungen erhalten: die Annette von Droste Hülshoff Stiftung (Havixbeck) für ein „Gipfeltreffen der queeren Literatur”, Swen Lasse Awe und Jonas Schönfeldt für ein „Magazin für Neue Dramatik”, die Jugend-Literatur-Werkstatt (Graz) für Schreibwerkstätten, Kristin Bönicke, Thomas Keck und Christopher Spiegl für eine Edition der Briefe Ronald M. Schernikaus, der Verlag Hentrich & Hentrich (Leipzig) für eine Edition des „Autobiographischen Mosaiks“ von Emma Kann, das Literaturforum im Brecht-Haus (Berlin) für die Gesprächsreihe „Streitfall Drama”, Roland Reuß (Heidelberg) für die Edition von Franz Kafkas Oxforder Quartheften 5 und 6.

Insgesamt wurden Fördermittel in Höhe von 584.232,00 Euro vergeben.

Artikel einzeln anzeigen

Preisverleihung des Deutschen Literaturfonds 2021 mit Video-Livestream

7.10.2021
Preise

Verfolgen Sie die Preisverleihung des Deutschen Literaturfonds am 11. Oktober 2021 um 18 Uhr!

Die Preisverleihung findet im Literaturhaus Leipzig statt und wird live im Internet übertragen.

Den Programmablauf des Abends sowie den Video-Livestream finden Sie auf unserer eigens eingerichteten Seite zum Livestream der Preisverleihung.

Artikel einzeln anzeigen

Paul-Celan-Preis für herausragende Übersetzungen für Andrea Spingler

7.9.2021
Preise

Der vom Deutschen Literaturfonds alljährlich vergebene Paul-Celan-Preis für herausragende Übersetzungen ins Deutsche geht in diesem Jahr an Andrea Spingler.

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Weiterlesen

Großer Preis des Deutschen Literaturfonds für Ulrike Draesner

1.9.2021
Preise

Den mit 50.000 Euro dotierten „Großen Preis des Deutschen Literaturfonds“ erhält in diesem Jahr Ulrike Draesner. Sie wurde von der Jury, bestehend aus Birte Lipinski, Manuela Reichart und Hans Thill, aus dem Kreis der bisher durch den Deutschen Literaturfonds geförderten Stipendiaten und Stipendiatinnen gewählt.

Weiterlesen

Neustart Kultur: Neues Förderprogramm für Autorinnen und Autoren

30.8.2021
Förderprogramme

Von Mittwoch, dem 15. September 2021, 12:00 Uhr, an können im Bereich „Neustart Kultur“ Anträge für das neue Förderprogramm „Ausgefallen!“ gestellt werden.

Weiterlesen

Auftragshonorare 2021 vergeben

7.7.2021
Förderprogramme

Gemeinsam mit dem Deutschen Literaturfonds vergibt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland jährlich Stipendien zur Entwicklung neuer Stücke für das Kindertheater. Das Programm Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater zeichnet sich durch die programmatische Zusammenarbeit der Autorinnen und Autoren mit Theatern und Regisseurinnen und Regisseuren aus und kann – seit 2009 – auf eine erfolgreiche Geschichte der Autorenförderung zurückblicken.

Die Projektleitung wurde in diesem Jahr von Mirrianne Mahn übernommen: Henning Fangauf war als Jurymitglied weiterhin am Projekt beteiligt. 26 Projektbewerbungen lagen der Jury in diesem Jahr vor, welche neben Henning Fangauf aus Dr. Gunther Nickel für den Deutschen Literaturfonds und Anna Scherer, Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters und der Theaterpädagogik der Burghofbühne Dinslaken, bestand.

Weiterlesen

Ergebnisse der Kuratoriumssitzung des Deutschen Literaturfonds vom 28. Juni 2021

7.7.2021
Stipendien

Folgende Autorinnen und Autoren erhalten ein Werkstipendium:

Katrin Bongard (Potsdam) für einen Jugendroman, Karen Duve (Märkische Höhe) für einen Roman, Uwe Kolbe (Dresden) für einen Gedichtband, Sabrina Janesch (Münster) für einen Roman, Kirsten Reinhardt (Berlin) für einen Kinderroman, Norbert Scheuer (Kall/Keldenich) für einen Roman, Rike Scheffler (Berlin) für einen Gedichtband und Judith Zander (Berlin) für einen Gedichtband.

Verlängerungen ihrer in früheren Kuratoriumssitzungen bereits gewährten Stipendien erhalten Katharina Bendixen (Leipzig) für einen Jugendroman und Leona Stahlmann (Hamburg) für einen Roman.

Die Stipendien haben eine Laufzeit von vier bis zwölf Monaten und sind mit monatlich 3.000 Euro dotiert.

Projektförderungen erhalten die Literarturzeitschrift Am Erker (Münster), Josefine Berkholz und Tanasgol Sabbagh für ein Magazin für gesprochene Literatur sowie die Zeitschrift Theater der Zeit für den Abdruck von zehn Theaterstücken.

Insgesamt wurden Fördermittel in Höhe von 286.804 Euro vergeben.


Nächster Antragsschluss ist der 30. September 2021.

Artikel einzeln anzeigen

Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien 2022

24.6.2021
Preise

Zum 13. Mal wird der Deutsche Literaturfonds in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur die Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien vergeben. 2021 wurde die Anzahl der bewährten Jugendliteratur-Stipendien um zwei zusätzliche Kinderliteratur-Stipendien erhöht, alle vier Stipendien sind von sechsmonatiger Dauer und jeweils mit 18.000 Euro dotiert.

Die Stipendien richten sich an deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren, die bereits erste überzeugende Titel veröffentlicht haben, sich aber bisher keine starke Marktposition erarbeiten konnten. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, ein nächstes Buchprojekt unabhängig von den Anforderungen des Marktes und unter finanziell gesicherten Lebensumständen verwirklichen zu können.

Weiterlesen

Kranichsteiner Kinder- und Jugendliteratur-Stipendien 2021 an Ayşe Bosse, Franz Orghandl, Sarah Jäger und Verena Keßler

15.4.2021
Preise

Die 2021 erstmals vergebenen Kranichsteiner Kinderliteratur-Stipendien gehen an Ayşe Bosse für das Buch Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich! (Carlsen Verlag) und an Franz Orghandl für das Buch Der Katze ist es ganz egal (Klett Kinderbuch).

Die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2021 erhalten Sarah Jäger für das ihr Debüt Nach vorn, nach Süden (Rowohlt rotfuchs) und Verena Keßler für ihren ersten Roman Die Gespenster von Demmin (Hanser Berlin).

Weiterlesen

Neues Förderprogramm „Neue Perspektiven für Dramatikerinnen und Dramatiker“

4.3.2021
Förderprogramme

Von Montag, dem 8. März 2021, 12:00 Uhr, an können im Bereich „Neustart Kultur“ Anträge für das neue Förderprogramm „Neue Perspektiven für Dramatikerinnen und Dramatiker“ gestellt werden.

Im Rahmen des Neustarts Kultur der BKM startet der Deutsche Literaturfonds ein Förderprogramm zur Stärkung der Dramenliteratur: Es setzt sich zum Ziel, durch die Linderung der pandemiebedingten Einbußen den Autorinnen und Autoren eine Perspektive zu eröffnen, damit sie ihren Beruf fortführen können und weiterhin für die Bühne schreiben.

Artikel einzeln anzeigen
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu ermöglichen.

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke oder die Darstellung externer Inhalte zuständig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu ermöglichen.

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke oder die Darstellung externer Inhalte zuständig sind. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass je nach Ihren Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.